Medivas akzeptiert Ripple´s XRP & den Bitcoin als Zahlungsmittel

Sep 03 2019

Medivas akzeptiert Ripple´s XRP & den Bitcoin als Zahlungsmittel

Seit 9 Jahren entwickelt die Medivas komplexe Lösungen mit dem Fokus auf die Digitalisierung von Konferenzräumen und Digital Signage für Unternehmen.
Das Unternehmen agiert europaweit mit seinem Team aus Fachplanern, Programmierern und Ingenieuren mit namhaften Herstellern wie Samsung Electronics und Cisco an modernen Medientechnik-Konzepten.

Aufgrund der zunehmenden globalen Adaption und allen damit einhergehenden Vorteilen, akzeptiert Medivas ab sofort die beiden Zahlungsmittel XRP und BTC für eingehende und ausgehende Zahlungen.

„Die Trägheit der deutschen Wirtschaft im Bezug auf die Digitalisierung und die Ursachen für diese, sind uns als Technologiedienstleister wohl bekannt. Vor diesem Hintergrund ist es für uns wichtig, ein Zeichen zu setzen“, so die Geschäftsführung der Medivas.

Sowohl bei der Auswahl unserer Partner und deren Produkte, als auch bei der Verwendung neuer Technologien für unsere internen Abläufe, legen wir sehr großen Wert auf ausgereifte und zukunftsweisende Technologien, denn wir sind die Zukunft und tragen eine hohe Verantwortung.
Gerade für unseren internationalen Zahlungsverkehr ist es uns sehr wichtig, eine kostengünstige Lösung mit schneller Übertragungsgeschwindigkeit zu finden, da bestehende Systeme wie das Swift-Verfahren eine Zumutung für uns darstellen. Durch die lange Bearbeitungszeit sind Gelder teilweise tagelang nicht greifbar, der Geschäftsprozess fällt, wenn man so will, in den „Schlafmodus“ und verursacht in Einzelfällen unvorhergesehene Mehrkosten Wir haben zahlreiche negativ Bespiele. Vor Kurzem hatten wir noch einen Fall bei dem es schnell gehen musste. Die Zahlung für die Ware verzögerte sich durch die Bank so sehr, dass diese nicht rechtzeitig versandt werden konnte. Somit musste ein aufgebrachter Kunde eine 1.400 Km weite Fahrt auf sich nehmen, um die Ware bei seiner Ankunft mit Bargeld zu bezahlen.

„Wir wissen auch wie unbeweglich große Firmen sein können, wenn es um die Einführung neuer Technologien geht, verständlicherweise.
Wir haben täglich damit zu tun und kennen die Gründe.
Dennoch führt kein Weg daran vorbei, sich der Zukunft anzuschließen. Es ist aus unserer Sicht also nur noch eine Frage der Zeit, bis die flächendeckende Adaption von Ripple’s XRP bei Banken vollzogen ist. Aus diesem Grund fokussieren wir uns auch nicht auf den Bitcoin, der mit Sicherheit eine große Rolle spielt, aus unserer Sicht jedoch im Privat-Sektor bzw. als Wertspeicher,“ so Thomas Schwebinghaus (CEO & Founder)

Weiterhin denkt die Medivas über die volle Integration von XRP und Bitcoin in einem neuen Online-Shop nach.
Darüber hinaus stellt die Medivas Überlegungen an, Mitarbeitern ab 2020 ihr Gehalt in XRP oder BTC auszuzahlen, wobei diese Entscheidung jedem Mitarbeiter persönlich überlassen wird.

Sprechen Sie mit unseren Experten